Erste-Hilfe-Kurs

Erste-Hilfe-Kurs für die Seele

Hilfe leisten bei psychischen Belastungen

… damit wir besser aufeinander achten können – jetzt und nach der Krise!

 

Wie spreche ich eine Person darauf an, dass ich mir Sorgen mache? Woher weiß ich, dass sie ernst und begründet sind? Was sage ich am besten? An wen kann ich weiterleiten? Sollte ich meinem Bauchgefühl trauen?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir dir im Erste-Hilfe-Kurs für die Seele!

 

WOZU DIENT DER KURS?

In diesem Kurs sollst du dazu befähigt werden, psychische Krisen oder Anzeichen psychischer Störungen in deinem eigenen Umfeld zu erkennen, zu lindern und gegebenenfalls vorzubeugen.
Deine Hemmungen im Kontakt mit Betroffenen sollen ab- und Kompetenzen aufgebaut werden, die eine adäquate Erste Hilfe und Weitervermittlung an professionelle Hilfsangebote ermöglichen.

In diesem Video erklären wir dir, worum es geht:

 

AN WEN RICHTET SICH DER KURS?

Der Kurs richtet sich prinzipiell an alle Personen, die schon einmal nicht wussten, wie sie sich verhalten sollen, wenn sie wahrnehmen, dass es jemandem psychisch nicht gut geht. Dies schließt auch Situationen mit dir unbekannten Personen ein. Ein Vorwissen ist nicht nötig!

 

WER PROFITIERT VOM KURS?

Alle. Sowohl die, die ihn absolvieren und dadurch einen kompetenteren Umgang mit Krisen und psychischen Erkrankungen im eigenen Umfeld erlangen, als auch die Menschen, denen es nicht gut geht und welche dann daraufhin vermehrt wahrgenommen, angesprochen und an professionelle Hilfe weitergeleitet werden.
Unsere Erfahrung zeigt, dass sowohl Menschen mit Vorwissen als auch Laien sehr profitieren.

 

WAS MACHT UNSEREN KURS EINZIGARTIG?

KOMPLETT: Wir vermitteln relevantes Wissen in verständlicher, interaktiver Weise und haben außerdem eine eingängige Formel zur Gesprächsführung in Belastungs- und Krisensituationen entwickelt. Wir üben u.a. durch Rollenspiele, das Wissen anzuwenden.

KOMPAKT: All das passiert in unter fünf Zeitstunden inklusive Pausen – ein handhabbares Format, für welches sich viele Menschen Zeit nehmen können.

GIB, WAS DU KANNST: Die Teilnahme ist auf Spendenbasis.

Inhaber: On The Move e.V.
IBAN: DE61 3006 0601 0006 7877 02
Verwendungszweck: Erste-Hilfe-Kurs
BIC: DAAE DEDD XXX
Institut: Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG

 

WANN, WO & IN WELCHEM UMFANG FINDET DER KURS STATT?

Wir bieten den Kurs einmal im Monat an (i.d.R. samstags) und nutzen gängige Online-Konferenztools wie Zoom und BigBlueButton. Der Zeitaufwand beträgt ca. 4,5 Zeitstunden einschließlich Pausen. Du solltest ein Gerät mit Mikrofon und Kamera zur Verfügung haben und auch bereit sein, darüber zu interagieren. "Nur-Zuhören" ist nicht möglich.

Nächste Termine:

14.11.2020   ---   13:30 - 18:00 Uhr

12.12.2020   ---   13:30 - 18:00 Uhr

Anmeldung zum Kurs // Kontakt für Fragen und Feedback: aufeinanderachten@on-the-move.de

DAS TEAM

Entwicklerinnen: Erste-Hilfe-Kurs für Erwachsene

Julia Kirsten

B.Sc. Psychologie, Cand. M.Sc. Klinische Psychologie und Psychotherapie (TU Dresden)
Fun Fact: Fan von Hip-Hop und flauschigen Tieren

Tabea Schwirblat

Studium Humanmedizin (6. Jahr, TU Dresden), Tutorin für Gesprächsführungstechniken
Fun Fact: Tangotänzerin

Judith Herbers

B.Sc. Psychologie, Cand. M. Sc. Cognitive Affective Neuroscience (TU Dresden)
Fun Fact: Ohrwurm-Induzierende

Theresa Geithel

B.Sc. Psychologie, Cand. M.Sc. Cognitive Affective Neuroscience (TU Dresden)
Fun Fact: Naturliebhaberin

Durchführende: Erste-Hilfe-Kurs für Schüler*innen

Marie Hahn

Promotionsstudium Philosophie. Abgeschlossen: Lehramtsstudium an Gymnasien (Deutsch, Philosophie/Ethik), Begleitstudium Theaterpädagogik.
Fun Fact: (Karten-, DnD-, Theater-)Spielerin

Luisa Bergunde

B.Sc. Psychologie, Cand. M. Sc. Klinische Psychologie und Psychotherapie (TU Dresden)
Fun Fact: Wanderbegeisterte

Jasmin Zimniak

B.Sc. Psychologie, Cand. M. Sc. Psychologie (Human Performance in Socio Technical Systems, TU Dresden), Mentorin bei Basement e.V.
Fun Fact: Sonnenschein

Gefördertes Projekt durch

Entwickelt von

Entwickelt von

Teil des On The Move e.V. // © 2020