Erste-Hilfe-Kurs

Erste-Hilfe-Kurs für die Seele

Hilfe leisten bei psychischen Belastungen

… damit wir besser aufeinander achten können – jetzt und nach der Krise!

 

Wie spreche ich eine Person darauf an, dass ich mir Sorgen um ihn/sie mache? Woher weiß ich, dass meine Sorgen ernst und begründet sind? Was sage ich am besten, um beistehen und helfen zu können? An wen kann ich ggf. weiterleiten? Sollte ich meinem Bauchgefühl trauen?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir dir in unserem Erste-Hilfe-Kurs für die Seele!

 

WOZU DIENT DER KURS?

In diesem Kurs sollst du dazu befähigt werden, psychische Krisen oder Anzeichen psychischer Störungen in deinem eigenen Umfeld zu erkennen, zu lindern und gegebenenfalls vorzubeugen.
Deine Hemmungen im Kontakt mit Betroffenen sollen ab- und Kompetenzen aufgebaut werden, die eine adäquate Erste Hilfe und Weitervermittlung an professionelle Hilfsangebote ermöglichen.

In diesem Video erklären wir dir, worum es geht:

 

AN WEN RICHTET SICH DER KURS?

Der Kurs richtet sich prinzipiell an alle Personen, die schon einmal nicht wussten, wie sie sich verhalten sollen, wenn sie wahrnehmen, dass es jemandem psychisch nicht gut geht. Dies schließt auch Situationen mit dir unbekannten Personen ein. Ein Vorwissen ist nicht nötig!

 

WER PROFITIERT VOM KURS?

Alle. Sowohl die, die ihn absolvieren und dadurch einen kompetenteren Umgang mit Krisen und psychischen Erkrankungen im eigenen Umfeld erlangen, als auch die Menschen, denen es nicht gut geht und welche dann daraufhin vermehrt wahrgenommen, angesprochen und an professionelle Hilfe weitergeleitet werden.
Unsere Erfahrung zeigt, dass sowohl Menschen mit Vorwissen als auch Laien sehr profitieren.

 

WAS MACHT UNSEREN KURS EINZIGARTIG?

KOMPLETT: Wir vermitteln relevantes Wissen in verständlicher, interaktiver Weise und haben außerdem eine eingängige Formel zur Gesprächsführung in Belastungs- und Krisensituationen entwickelt. Wir üben u.a. durch Rollenspiele, das Wissen anzuwenden.

KOMPAKT: All das passiert in unter fünf Zeitstunden inklusive Pausen – ein handhabbares Format, für welches sich viele Menschen Zeit nehmen können.

GIB, WAS DU KANNST: Die Anmeldung und Teilnahme sind prinzipiell kostenfrei. Wenn dir der Kurs gefallen hat und/oder du uns unterstützen möchtet, dann überweise deine Spende auf dieses Konto:

Inhaber: On The Move e.V.
IBAN: DE61 3006 0601 0006 7877 02
Verwendungszweck: Erste-Hilfe-Kurs
BIC: DAAE DEDD XXX
Institut: Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG

 

WANN, WO & IN WELCHEM UMFANG FINDET DER KURS STATT?

Wir bieten den Kurs einmal im Monat an (i.d.R. samstags) und nutzen gängige Online-Konferenztools wie Zoom und BigBlueButton. Der Zeitaufwand beträgt ca. fünf Zeitstunden einschließlich Pausen. Du solltest ein Gerät mit Mikrofon und Kamera zur Verfügung haben und auch bereit sein, darüber zu interagieren. "Nur-Zuhören" ist nicht möglich.

Nächste Termine:

22.08.20    ---    13:30 bis ca. 18:00 Uhr

 

WER LEITET DEN KURS?

Wir sind engagierte Psychologie- und Medizinstudentinnen der TU Dresden und stehen am Ende unseres Studiums. Wir haben Erfahrungen auf dem Gebiet der Gesprächsführung und im Umgang mit psychisch erkrankten oder belasteten Menschen.

Anmeldung zum Kurs // Kontakt für Fragen und Feedback: aufeinanderachten@on-the-move.de

Ein Projekt des Team AufeinanderAchten  ---  Teil des On The Move e.V.  ---  © 2020

 

--- Stimmen der Teilnehmer*innen ---

Werde Teil unserer Gemeinschaft

Wir freuen uns von dir zu hören, wenn du Lust hast unser Programm aktiv mitzugestalten, Ideen einzubringen oder einfach Feedback hast, welches du gern mit uns teilen würdest.
Abhängig von deinen Interessen und Kenntnissen kannst du dich z.B. an der praktischen Umsetzung unserer Schulbesuche und Themenabende, bei der theoretischen Erarbeitung der Module oder auch bei der Öffentlichkeitsarbeit einbringen. Die Möglichkeiten sind sowohl inhaltlich als auch zeitlich flexibel und sollen auch dir die Gelegenheit geben, dich durch den Austausch im Team, mit der Thematik und den Schülerinnen und Schülern weiterzuentwickeln.

Brain Awareness an Ihrer Institution

Sie halten die Thematik für wichtig und würden gern mehr über die Initiative erfahren? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Wir freuen uns mit Ihnen ins Gespräch zu kommen und die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit zu besprechen.